Umstieg auf das Up3 by Jawbone

41fitn09qql

Ich bin letzte Woche auf das UP3 by Jawbone umgestiegen. Mein UP2 trägt nun mein Partner. Wieso ich umgestiegen bin? Ich wollte die Puls-Überwachung und die ausgereifte Schlafaufzeichnung mit der REM-Phase. Nachdem mich das up2 überzeugt hatte, stand einem Umstieg auf die nächste Generation nichts im Wege.
Gezahlt habe ich 120€ auf Amazon. Somit habe ich wieder rund 60€ gespart. Ich kann nur empfehlen, die Armbänder auf Amazon zu kaufen, dort sind sie viel günstiger als auf der Original Seite von Jawbone.

Bislang habe ich schon einige von diesem Armband überzeugen können! Ich sollte Jawbone Vertreterin werden. *lach* Spaß bei Seite, jeder muss für sich selbst herausfinden ob dieser Fitnesstracker einem helfen kann oder nicht. Zum Einstieg empfehle ich dafür allerdings das up2, denn dieses kostet lediglich 50€ auf Amazon und tut im Geldbeutel nicht ganz so weh, wenn man nicht überzeugt davon ist.

Nun was gibt es zu sagen, ich bin weiterhin überzeugt von diesem tollen Band. Die Schlafaufzeichnung ist präzise und zeigt mir deutlich auf, wann ich eine ruhige und eine unruhige Nacht hatte. Zudem kann ich sehen und feststellen, wie ein aktivitätsreicher Tag sich auf mein Schlafverhalten ausübt. Neben meiner konsequenten Eingabe meiner Mahlzeiten, bin ich auch schon viel aktiver geworden. Ich mache regelmäßig Sport, kann mich dazu motivieren und sehe genau, wenn ich noch einen Spaziergang machen sollte! Wenn man dann dazu noch ein Duell mit einer Freundin abhält, dann ist man umso mehr Motiviert, etwas zu tun um zu gewinnen!

Ich wiederhole an dieser Stelle aber noch einmal, dass wirklich Jeder für sich selbst wissen und herausfinden muss, was für einen gut ist. Nur weil ich so überzeugt davon bin, müsst ihr es nicht auch so sein. Und manche halten diese Fitnesstracker für eine Spielerei, für mich ist es aber ein guter Alltagsbegleiter geworden. Durch den ich es geschafft habe, meinen Tag zu strukturieren und bewusster auf mein Essverhalten zu schauen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s