Ein kleiner Einblick in die UP-App

Heute möchte ich euch einen kleinen Einblick in die UP-App geben.
Ich benutze das Armband nun seit 3 Tagen und bin super zufrieden mit der protokollierung und der Struktur die ich mir damit gebe.

Zu aller erst stehen natürlich die Schritte im Vordergrund, wie viel läuft man tatsächlich? Wie viel Kcal verbraucht man dabei? Wie viel verbraucht man aktiv und wie viel in Ruhe? Wusstet Ihr, dass der Körper jeden Tag bis zu 1300kcal einfach so verbraucht? Die App hat es mir verraten. Mir war nie bewusst, dass das so viel ist.

12592631_1182349575110933_7230344070396464936_n

Mein Ziel am Tag sollten bis zu 10.000Schritte sein. Das habe ich bislang noch nicht geschafft, aber ich steigere mich. Und das ist die hauptsache! Und solange ich über 50% liege bin ich absolut zufrieden damit. Wie ihr sehen könnt, wird hier genau aufgelistet, wie lange man aktiv war, wie lang man aktiv am Stück gewesen ist und wie lang die längste Ruhe gewesen ist. Meine Ruhezeit ist höher als die Aktiv-Zeit, das liegt aber daran, dass die App es als Ruhezeit protokolliert, auch wenn ich stehe und am Bewohner arbeite. Ich saß also nicht 4 Stunden lang insg. auf der Arbeit! Das wäre ja ein Traum *lach*

10906196_1182349548444269_1027771577688790916_n

Wie viel man isst und vor allem was muss man selbst in die App eingeben. Man kann allerdings die Barcodes scannen, zudem sind fast alle Lebensmittel in der App vertreten. Bislang habe ich nichts gefunden was nicht aufgelistet gewesen ist. Sogar Restaurants und deren Gerichte sind aufgelistet! Wusstet ihr, wie viel kcal so ein einfacher Chicken-Burger bei Burger King hat? Ich bin aus allen Wolken gefallen! Bei dem Wissen überlegt man doch genau, ob man sich das wirklich antun möchte. Zudem die Dinge ja auch nicht richtig satt machen. Momentan esse ich recht wenig, was allerdings auch mit meinem Medikament zusammenhängt. Zudem trinke ich das DrSlym, das in der App nicht vertreten ist. Sodass ich dieses nicht protokollieren kann.

12376835_1182349565110934_1038991271383620036_n

Dann folgt das interessanteste an der App und den Armband. Der Schlaf. Wie wir alle wissen, ist ein ausgewogener und langer Schlaf wichtig für eine gesunde Lebensweise. Seit 3 Tagen protokolliert das Band nun meinen Schlaf und es zeigte mir eindeutig meine Schlafaktivität wie ich es auch selbst empfinde. Meine leichten Schlafphasen kommen häufiger in der Nacht vor als die Tiefschlafphasen. Wie auch zu sehen, war ich zwischendurch einmal wach. Die App protokolliert es zwar als 0mal aufgewacht, das stimmt allerdings nicht zu 100%. Denn leichte wachphasen hatte ich durchaus. Aber das weiß ich selbst. Und das ist mir auch nicht so wichtig, dass das protokolliert wird. Jedenfalls bin ich mit meinen fast 10 Stunden weit über meinem Ziel der 8 Stunden! Allerdings auch nur während ich Spätschicht oder Frei habe. Beim Frühdienst komme ich maximal auf 6-7 Stunden Schlaf. Je nachdem, wann Ich ins Bett gehe.

Alles in allem ist die App wirklich aufschlussreich und hilft einem gut dabei seinen Tag zu strukturieren und einmal einsehen zu können, wie aktiv man in seinem Alltag schon ist. Ich werde euch morgen oder am Samstag definitiv ein Ergebnis vom Sport zeigen. Denn bei der Aktivität kann man natürlich auch eine Sportart auswählen, die man dann gerade ausübt. Und dann protokolliert dass Armband genau das. Ich bin gespannt und werde berichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s